blank
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Region

Die Region Leinebergland besteht aus den Kommunen Alfeld (Leine), Elze, Freden (Leine), Leinebergland, Lamspringe und Sibbesse im Landkreis Hildesheim sowie Delligsen im Landkreis Holzminden.

 

 

DIE MITGLIEDSKOMMUNEN STELLEN SICH VOR

 

 

Stadt Alfeld (Leine)

voller Ideen und engagiert. Alfeld - landschaftlich ausgesprochen reizvoll gelegen - steht mit seinen 19.500 Einwohnern nicht nur für den „ländlichen Raum“ im positivsten Sinn, sondern ist zugleich auch ein innovativer Gewerbestandort mit 8.000 Arbeitsplätzen und positivem Einpendlersaldo. Das trotzdem Leben und Wohnen bezahlbar bleiben, ist wiederum immanent für die ruhigen ländlichen Strukturen.

Mehr

 

Flecken Delligsen

Der Flecken Delligsen wurde am 1. April 1974 aus den vormals selbstständigen Gemeinden Ammensen, Delligsen, Grünenplan, Hohenbüchen, Kaierde und Varrigsen gebildet. Die Einheitsgemeinde hat etwa 8.000 Einwohner. Delligsen bietet eine sehr gute Infrastruktur, verfügt über eine Oberschule, Grundschulen, ausreichend Kindergartenplätze und Jugendräume sowie eine moderne Gemeindebücherei. Das kulturelle Leben wird durch Theater-, Konzert- und Tanzveranstaltungen örtlicher Vereine bereichert. Heimatmuseen und das Erich-Mäder-Glasmuseum geben einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung unserer Region.

Mehr

 

Stadt Elze

Die Stadt Elze präsentiert sich dem Besucher als eine Kleinstadt (9.500 Einwohner) mit Flair und Geschichte. Die Stadt Elze besteht seit der letzten Gebietsreform im Jahre 1974 aus 7 Stadtteilen. In den Jahren 1970 – 1974 bildete die Stadt Elze mit den Gemeinden Esbeck, Sehlde und Mehle eine Samtgemeinde. Diese drei Gemeinden aus dem ehemaligen Landkreis Alfeld (Leine) sowie die Gemeinden Sorsum, Wittenburg und Wülfingen aus dem ehemaligen Landkreis Springe wurden im Zuge der Reform in die Stadt Elze eingegliedert und bilden seither eine Einheitsgemeinde.

Mehr

 

Gemeinde Freden (Leine)

wo das Leinetal am schönsten ist. Freden liegt im mittleren Leinetal, das durch die umliegenden Höhenzüge Selter und Südlichem Sackwald begrenzt wird. Verträumte Täler, sonnige Wiesen und lichte Buchenwälder sind hier ebenso zu finden wie schroffe Felsen, geheimnisvolle Höhlen und natürlich die Lebensader der Region, die Leine.

Mehr

 

Gemeinde Lamspringe

Der staatlich anerkannte Erholungsort Flecken Lamspringe blickt auf eine über 1160jährige Geschichte zurück. Die Entstehung des Ortes ist eng verbunden mit der Gründung des Klosters Lamspringe im Jahre 847. Die jetzigen Gebäude des Klosters sind in den Jahren 1670 bis 1730 von englischen Benediktinern erbaut worden.

Mehr

 

Samtgemeinde Leinebergland

Die Samtgemeinde Leinebergland liegt eingebettet zwischen den Sieben Bergen, dem Hildesheimer Wald und dem Duinger Wald. Sie setzt sich aus der Stadt Gronau (Leine) sowie den Flecken Duingen und Eime zusammen und hat rund 18.500 Einwohnerinnen und Einwohner.

Mehr

 

Gemeinde Sibbesse

Die heutige Gemeinde Sibbesse besteht seit dem 01.11.2016 und ist aus der Samtgemeinde Sibbesse durch Gebietsänderungsvertrag hervorgegangen. Sie besteht aus den Ortsteilen Adenstedt, Almstedt, Eberholzen, Grafelde, Hönze, Möllensen, Petze, Segeste, Sellenstedt Sibbesse, Westfeld und Wrisbergholzen.

Mehr

Kontakt
 

Region Leinebergland e.V.

 

Marktstr. 1
31061 Alfeld (Leine)

 

Telefon: (05181) 80 668 09

Fax: (05181) 80 668 10

 

 

Anfahrt