blank
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinde Freden (Leine)

wo das Leinetal am schönsten ist

 

Freden liegt im mittleren Leinetal, das durch die umliegenden Höhenzüge Selter und Südlichem Sackwald begrenzt wird. Verträumte Täler, sonnige Wiesen und lichte Buchenwälder sind hier ebenso zu finden wie schroffe Felsen, geheimnisvolle Höhlen und natürlich die Lebensader der Region, die Leine.

 

Gut gekennzeichnete Wanderwege laden ein und auch die Fahrradfans sind gut aufgehoben, denn der Leine-Heide-Radweg, der von den Leinequellen im thüringischen Eichsfeld bis nach Hamburg verläuft, führt durch Freden. Auf der Leine lockt ein Ausflug mit dem Kanu und auch zu Pferd ist das Leinetal ein Erlebnis.

 

Überall in Freden trifft man auf Spuren der abwechslungsreichen Geschichte der Gegend: Zahlreiche Burgruinen erzählen von der bewegten Vergangenheit und ein Quellheiligtum wartet auf Entdeckung. Die „Alt-Freden-Sammlung“ im Museum informiert über die Geschichte und Entwicklung der Gegend. Ein traditioneller Brauch ist es, den Winter mit der Kümmelneese zu vertreiben.

 

Kulturelles Highlight in Freden sind die Internationalen Fredener Musiktage, die jedes Jahr im Sommer in der historischen Zehntscheune stattfinden.

 

Das landschaftlich herrlich gelegene Freibad bietet Spaß und Erholung für die ganze Familie. Die Heilkraft des Wassers kann aber auch in der Wassertretanlage am Fredener „Reihersnest“ genutzt werden. Das leibliche Wohl garantieren Gaststätten und Cafés.

 

Ob gelbe Rapsfelder oder die Farbenpracht der Herbstwälder: Entdecken Sie Freden, wo das Leinebergland am schönsten ist!

 

 

 

Kontakt
 

Pro Leinebergland e.V.

Marktstr. 1
31061 Alfeld (Leine)

Telefon: (05181) 80 668 09

Fax: (05181) 80 668 10

Anfahrt Regionalbüro

 

 

Mobilitätszentrale Leinebergland

Am Bahnhof/ZOB

31061 Alfeld (Leine)

Telefon: (05181)  8 55 22 18

Anfahrt Mobilitätszentrale