Startseite
 

Radverkehrsförderung im Landkreis Hildesheim

Radverkehrskonzept vom Landkreis Hildesheim

 

Ende Dezember 2020 wurde das Regionale Radverkehrskonzept für den Landkreis Hildesheim beschlossen, welches als „Fahrplan“ zur Förderung des Alltags- und Freizeitradverkehrs dienen soll. Zentrales Element des Konzepts war die Ausarbeitung eins landkreisweiten Netzes. Das fast 500 km lange Netz verbindet die zentralen Ortschaften und soll in Zukunft mit hohen Qualitätsstandards ausgebaut werden, damit Radfahren attraktiver und sicher wird. Neben der Infrastruktur wurden auch die Bereiche Fahrradparken, Service- und Dienstleistungen und Öffentlichkeitsarbeit behandelt.

Im Zuge der Erarbeitung wurden alle Strecken befahren für jede Gemeinde Mängel und auch Maßnahmenvorschläge gesammelt, die die Radfahrsituation verbessern sollen. Das Konzept kann auf der Seite des Landkreises heruntergeladen werden (Radverkehrskonzept (landkreishildesheim.de)).

Erste Schritte zur Umsetzung des Konzepts wurden bereits eingeleitet, wie im Ausschuss für Bau- und Kreisentwicklung am 04.03.2021 öffentlich berichtet wurde.

 

1. Besser parken – Das Fahrradbügelprogramm

Im Landkreis Hildesheim gibt es ein Fahrradbügelprogramm! Das heißt die Kommunen melden ihren Bedarf an und der Landkreis stellt Fahrradbügel kostenfrei zur Verfügung. Mit Kosten von 60 € je Bügel lohnt sich dies auch wenn die Einbaukosten und Pflege nicht übernommen werden.

Und das Beste daran: Diese Bügel können auch an Vereine, Arbeitgeber, Handel oder öffentliche Einrichtungen weitergegeben werden! So wird die Abdeckung mit sicheren und komfortablen Abstellanlagen im Landkreis erhöht.

 

2. Radwegeausbau finanzieren - Förderrichtlinie für Kommunen

Ein Radweg wird nicht mal eben gebaut. Auch hierfür muss es umfangreiche Planungen geben. Außerdem fällt die Zuständigkeit für den Radwegeausbau je nach Straßenkategorie - Landesstraße, Kreistraße, Gemeindestraße, Forst- und Feldwege -  an unterschiedliche Stellen.

Der Landkreis möchte die Kommunen hier finanziell unterstützen, indem er noch dieses Jahr (2021) eine Förderrichtlinie für Gemeindestraßen erarbeitet. Das aktuelle Radwegebauprogramm (März 2021) mit einer Priorisierung von neuen Radwegeverbindungen und Umsetzungszeiträumen an Kreisstraßen findet sich hier: Radwege an Kreisstraßen (landkreishildesheim.de)

 

 

Radverkehrsanteil

 

Radverkehrsanteil im Landkreis Hildesheim (Landkreis Hildesheim Dezember 2020: Regionales Radverkehrskonzept, S. 6)

 

Gronau Fahrradparken

Hochwertiger Fahrradparkplatz in der Innenstadt von Gronau (Leine) (Franziska Fritz 2021)